Wissenschaftlicher Beirat


Prof. Dr. Simone Kauffeld
Lehrstuhlinhaberin Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie, Technische Universität Braunschweig, Fachexpertin Führung

Univ.-Prof. Dr. Simone Kauffeld ist Inhaberin des Lehrstuhls für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie an der Technischen Universität Braunschweig. Nach dem Studium der Psychologie und Betriebswirtschaftslehre in Landau/ Pfalz und Marburg war sie als Junior-Consultant in einem Organisationsentwicklungsprojekt in der Automobilindustrie tätig. 1999 erfolgte die Promotion und 2005 die Habilitation am Institut für Arbeitswissenschaft (Prof. Frieling) der Universität Kassel. Sie übernahm zahlreiche Beratungsprojekte in der Industrie, eine Gastprofessur an der City University of New York sowie eine Professur an der Hochschule für Psychologie der FH Nordwestschweiz. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Kompetenzdiagnose, -entwicklung und -management, Training und Transfer, Teamdiagnose und -entwicklung, Berater-Klienten-Interaktion, Innovation und Führung.


Dr. Silke Weisweiler
Dipl.-Psychologin, M.A.,
Fachexpertin Coaching

 

Dr. Silke Weisweiler ist Wissenschaftlerin und Projektleiterin des Centers for Leadership and Peoplemanagement der Ludwig-Maximilians-Universität München. Ihre Tätigkeit ist geprägt von einer Kombination von Forschung und Praxis. Schwerpunkte der anwendungsorientierten Forschung sind die Themen Führungskräfteentwicklung sowie Wirksamkeit und Nachhaltigkeit von Trainings-, Mentoring- und Coachingmaßnahmen.

Seit 2003 ist sie u.a. Trainerin und Jurorin der Bayerischen Eliteakademie, des Elite-Netzwerk Bayerns sowie verschiedener Unis und Kliniken, vor allem zu den Themen Kompetenzen im Zeit- und Selbstmanagement, in der Führung und der Personalauswahl. Die Trainingskonzeptionen des bizo bauen auf Elementen konstruktivistischer Lernmethoden auf, deren Wirksamkeit durch Dr. Weisweiler wissenschaftlich nachgewiesen wurde.



Dr. Brigitte Teuchert
Sprecherzieherin (DGSS und Univ.), Germanistik, Geographie, Fachexpertin Mündliche Kommunikation
und Rhetorik

Dr. Brigitte Teuchert ist Leiterin des berufsbegleitenden Weiterbildungsmasters „Speech Communication and Rhetoric in Sprechwissenschaft und Sprecherziehung“ an der Universität Regensburg. Lange Jahre war sie Dozentin und Trainerin für Mündliche Kommunikation und Rhetorik in der Wirtschaft, im öffentlichen Dienst und in Ministerien. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die wissenschaftliche und praktische Qualifizierung von DozentInnen und TrainerInnen für den Bereich Mündliche Kommunikation und Rhetorik.

Seit 2011 ist sie 1. Vorsitzende des bundesweiten Wissenschafts- und Berufsverbandes DGSS (Deutsche Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung) und tritt für ein akademisches, praxis-orientiertes Fachstudium von DozentInnen und TrainerInnen der Mündlichen Kommunikation ein.




PD Dr. Elena Stamouli
Gruppenleiterin – Akd. Rätin
Leiterin EWS-Bereich für Lehramt am Institut für Allgemeine Pädagogik an der Universität Regensburg

Dr. Elena Stamouli ist Leiterin des erziehungswissenschaftlichen Studiums für alle Lehrämter an der Universität Regensburg. Viele Jahre war sie als Gymnasiallehrerin im öffentlichen Dienst beschäftigt. Schwerpunkte ihrer Tätigkeit sind die akademische Quali-fizierung und Professionalität von angehenden Lehramtsstudierenden in den Bereichen soziales Verstehen und emotionales Lernen. Nach dem Studium der Pädagogik und Psychologie erfolgte 2003 die Promotion am Lehrstuhl für Schulpädagogik (Prof. Dr. Ipfling) und 2009 die Habilitation am Institut für Allgemeine Pädagogik (Prof. Dr. Hans Gruber). Seit 2010 ist Dr. Stamouli Privatdozentin der Universität Regensburg. Einige Trainingskonzep-tionen des bizo bauen auf ihre Grundannahme auf, dass Kompetenzen und Ressourcen im emotionalen Bereich eine wichtige Rolle bei der Entstehung und Klärung interindividueller Unterschiede in der Umsetzung von Expertise im beruflichen Kontext spielen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Emotionale Kompetenzen und berufliche Professionalität.



Univ.-Prof. Dr. Eva Jonas
Professorin für Sozialpsychologie
Leiterin des Lehrstuhls für Sozialpsychologie an der Universität Salzburg

In ihren Forschungsarbeiten befasst sich Eva Jonas mit motivierter sozialer Kognition, d.h. mit Informationsverarbeitungsprozessen, die durch motivationale Aspekte beeinflusst werden und das Verhalten in sozialen Interaktionen prägen. Hierdurch kann der Umgang mit Bedrohungen erklärt werden sowie Verhalten beim Bestreben, andere zu beeinflussen und bei der Suche nach Verbesserungen.
Die Anwendungsperspektiven dieser Forschung liegen in der Gestaltung funktionaler und der Vermeidung dysfunktionaler Interaktionen.


Univ.-Prof. Dr. Eva Traut-Mattausch
Professorin für Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der Universität Salzburg

Im Zentrum ihrer Forschung stehen die Fragen, wie Menschen mit Veränderungen in deren beruflichem und privatem Umfeld umgehen: Welche psychologischen Effekte und Reaktionen lösen diese Veränderungen aus? Welche psychologischen Prozesse finden statt und welche Determinanten sind maßgeblich für die Akzeptanz von Veränderungen verantwortlich?
Unter ihren Kooperationspartnern in der Wirtschaft befinden sich zahlreiche renommierte Unternehmen.